LILA LOVES IT Fellkur,  Shampoo, Pflegespray, Bürste

LILA LOVES IT Fellkur, Shampoo, Pflegespray, Bürste

4. Januar 2018 1 Von Alina

LILA LOVES IT Fellkur, Shampoo, Pflegespray, Bürste

Anzeige/ Pr Samples

Alle müssen da durch und die meisten HASSEN es! Baden, Duschen und sich kämen lassen sich nur die wenigsten Vierbeiner gerne. Aber was so schrecklich klingt ist halb so wild, wenn man ein paar Tipps beachtet und die richtigen Produkte nutzt.

So oft wie nötig und so selten wie möglich!

Nach dieser Devise sollte jeder Hundebesitzer handeln. Denn wer seinen Liebling zu oft wäscht tut ihm nichts Gutes. Daher lieber erstmal mit einer Bürste versuchen die groben Dreckreste rauszukämen. Je nach Felllänge entweder eine Kurzhaar- oder eine Langhaarbürste verwenden. Hunde haben einen Fettfilm auf der Haut, welcher um die sechs Wochen braucht um sich zu regenerieren. Bei Welpen dauert es sogar bis zu 12 Wochen. Dabei gilt, je kürzer das Fell desto empfindlicher die Haut. Wenn diese spröde ist oder schuppig läuft da in jedem Fall was falsch!  Sollte bürsten nicht helfen und der Hund mieft muss wohl oder übel doch ein Bad her. Bitte beachtet hier, dass Hunde einen ganz anderen PH Wert haben als wir Menschen. Daher auf gar keinen Fall zum Menschen Shampoo oder gar Duschgel greifen. Damit schadet Ihr eurem Hund wirklich nachhaltig. Wer nun nach einem Hundeshampoo sucht wird einen Haufen verschiedener Produkte finden. Und so wie alle anderen musste auch ich erstmal eine Reihe an Marken und Shampoos ausprobieren bis ich auf Lila Loves it gestoßen bin.

Wie finden wir LILA LOVES IT?

Es gibt viele gute Gründe sich für diese Marke zu entscheiden aber das herausragendste ist hier für mich, dass LILA LOVES IT die erste Pflegelinie mit der NPS Zertifizierung ist. Diese steht dafür, dass Unternehmen ausschließlich mit natürlichen Inhaltsstoffen arbeiten.

Ich persönlich achte darauf eher zu Naturprodukten zu greifen. Deshalb ist es eine logische Schlussfolgerung das gleiche auch bei meinem Liebling zu praktizieren. In jedem LILA LOVES IT Produkt findet ihr also 100 % Natur. Wenn das nicht schon mal eines der besten Argumente ist, dann weiß ich auch nicht 🙂 Okay, eins hab ich noch auf Lager. Fair Trade! Viel zu selten wie ich finde und deshalb auch so besonders. Dies schließt nicht nur eine faire Bezahlung ein, sondern auch einen nachhaltigen Anbau.

Genug geschwärmt. Nun mal zum Produkt. Oder besser gesagt zu den Produkten! Unser Set seht ihr auf dem ersten Bild. Dieses besteht aus einem SHINE & COMB Shampoo, der dazu passenden SILKY & SHINE Fellkur und dem Pflegespray mit der Kurzhaarbürste.

Mit diesem Link kommt ihr direkt zu dem Set: HIER KLICKEN

Nachdem wir das Shampoo zusammen mit der Fellkur getestet haben waren wir einfach happy! Rockys Fell hat so schön geglänzt. Und das nicht nur einen Tag, sondern über eine Woche. Das Pflegespray lässt sich sowohl im nassen als auch im trockenen Fell anwenden. Ich habe mich entschieden dieses immer zum bürsten zu verwenden. Damit bekommt Rocky immer wieder mal einen frischen Touch aufs Fell. Richtig praktisch, da sein Fell nach dem Bürsten oftmals eher Spröde wirkt.

Wie baden wir Rocky?

Zunächst einmal wird unsere Dusche „Rocky Ready“ gemacht. Das heißt, wir legen eine rutschfeste Unterlage rein. So hat Rocky halt und rutscht nicht versehentlich aus.

Dann legen wir unsere Hundehandtücher dazu. So kann ich Rocky direkt nach dem Baden abtrocknen.

Testet die Wassertemperatur vorher bei euch. Zu kalt oder gar zu heiß sollte das Wasser auf keinen Fall sein. Schließlich würden wir bei einer unangenehmen Wassertemperatur auch keine sonderlich große Freude beim Baden haben, oder? 🙂

Dann heißt es Wasser Marsch! Meistens lasse ich den Wasserstrahl zunächst auf den Rücken gerichtet bis er von allen Seiten nass ist. Den Kopf lasse ich trocken. Diesen wasche ich ganz vorsichtig mit den Händen.

Jetzt kann ich Rocky einseifen. Besonders bei den Füßen schubber ich etwas länger, denn diese sind oftmals die dreckigsten Stellen.

Nachdem alles eingeseift wurde kann ich dann alles mit Wasser auswaschen. Ich versuche immer alles rückstandslos zu entfernen. Denn auch gutes und hochwertiges Hundeshampoo sollte nicht auf der Haut oder dem Fell zurückbleiben.

Mit dem Auswaschen ist das schlimmste für Rocky geschafft. Jetzt geht’s ans Trocknen. Ich lasse Rocky meist 1-2 Minuten in der Dusche damit er sich mal ordentlich schütteln kann! Unfassbar was da an Wasser rauskommt. Danach geht’s an die Hunde Handtücher. Eins lege ich direkt auf den Rücken und fange mit einem anderen in der Zwischenzeit an die Beine und die Pfoten abzutrocknen.

Wenn das grobe Abtrocknen fertig ist darf sich Rocky nochmal schütteln und dann je nach Wetterlage im Garten in der Sonne trocknen oder zuhause in seinem Körbchen. Wenn es kalt ist föhne ich ihn. Zum Glück hat er nichts dagegen 😀

Und je trockener er das Badezimmer verlässt desto weniger stinkt es bei uns nach nassem Hund 🙂

 

Wie badet ihr euren Hund?

Lasst uns eure Anregungen in den Kommentaren da <3

 

Rocky & Alina