UNIQUE DOG

Hundeaccessoires im Test

Anzeige

Mit Sicherheit ist euch das Unternehmen UNIQUE DOG und seine Schwestermarke SECOND HOUND von dem ein oder anderem Testbericht aus meinem Mypetfluencer Instagram-Profil bekannt. Wir durften schon verschiedene Produkte auf Herz und Nieren ausprobieren und nun ist es an der Zeit euch mehr Einblicke zu geben als nur reine Ehrfahrungsberichte. Kinga gründete in Berlin das Label mit der Herzensangelegenheit, vorhandene Ressourcen zu schonen und gute Stoffe sinnvoll wieder zu verwerten. Ihre Schwester Katharina ist ein Teil des Zweier-Teams und als Häkelnadelvirtuosin für alles Gehäkelte und Gestrickte zuständig.

Ganz nach dem Motto Reduce, Reuse, Recycle steht SECOND HOUND für gute Hundeaccessoires aus Rest- und Recycling- Materialien und UNIQUE DOG für zertifizierte Bio-Stoffe.



Reisehundedecke

Die Hundedecke ist als Reise- oder Outdoorbett konzipiert und besteht aus hochwertigen, schadstofffreien Stoffresten, die bei der Produktion von Polstermöbeln entstanden sind. Die Materialien würden entsorgt werden müssen – Kinga rettet sie von der Nirwana und kreiert schöne, aber vor allem praktische und nachhaltige (sowohl durch Müllreduktion als auch durch Langlebigkeit) Unikate. Die untere Seite der Decke ist wasserdicht, die obere kuschelig weich. Die Matte kann wunderbar auch als Autodecke für den Kofferraum fungieren – zwei Griffe erleichtert das Rausziehen. Zusammengerollt, wird die Decke mit einem gebrauchten, farblich passenden Gürtel festgebunden – ein schöner Hingucker und sinnvolle Wiederverwertung.



Hundepullover nach Maß

Pullis werden bei UNIQUE DOG nur nach Maß angeboten. Gemacht wird, was sich der Kunde wünscht.
Kingas Schwester strickt entweder aus Wollresten oder Bio-Baumwolle. Für Rocky hat sie einen schwarzen Pulli mit einem Herz und Knochen (statt Pfeil) gestrickt. Rocky mag Kleidung zwar gar nicht, der warme Pullover hat ihm aber über die kalten Wintertage sehr gut geholfen. Und das zittern nach einem langen Schneespaziergang fand mit Pulli nicht mehr statt. Und hübsch war er allemal.

Der Shop

Der Shop unterstreicht den Grundgedanken der Marke und zeigt auf, dass es auch anders geht, als nur schnell zu konsumieren. Mit  UNIQUE DOG sollte nicht einfach noch eine Hundezubehör- Marke ins Leben gerufen werden, sondern den Menschen klargemacht werden, dass es um mehr geht: um Verwertung und Schonung der Ressourcen, um sinnvollen Konsum. Kurzum: um unsere Umwelt. So kann man also auch z. B. eigene Klamotten einschicken und daraus etwas Tolles für den Hund kreieren lassen. Das Konzept hinter dem grünen E-Shop ist konsequent nachhaltig und zeigt sich in vielerlei Hinsicht. Der Anspruch umwelt-, tier- und menschenfreundliche Accessoires herzustellen ist groß. 

  • Die Pakete werden ausschließlich in Gebrauchtverpackungen verschickt, welche aus einem kleinen Bio-Laden in Kingas Kiez stammen. Der Laden wird ebenfalls von zwei Schwestern geführt – dadurch wird ihr Papier- und Kartonagenmüll erheblich reduziert und die Kartons eignen sich ideal für den Versand.
  • Alle Pakete werden per Fahrrad zur Post transportiert.
  • Die Werbematerialien sind aus Altpapier.
  • Plastik wurde verbannt (plastikfreies Papierklebeband) und vegane Logo-Aufkleber zieren das Paket.
  • Und auch der Tierschutz kommt nicht zu kurz, denn 5% ihres Umsatzes gehen an Projekte in Polen und Griechenland.


Das Sortiment des Berliner E-Shops wurde im Laufe der Zeit um Fremdprodukte erweitert, um den umweltbewussten Kunden möglich breites Spektrum anzubieten.

Das Buch „Grüner Hund“

Abschließend möchte ich euch noch etwas sehr lesenswertes vorstellen, denn Kinga ist vom Beruf aus Journalistin und liefert nicht nur auf ihrem Blog oder ihrem nachhaltigen Hundekalender grünen Input in der Hundeszene, sondern hat vor drei Monaten den grünen Ratgeber für Hundehalter herausgebracht:

Klicke hier um direkt zum Amazon Buchlink zu kommen.

In dem Buch bildet Tierschutz ein übergreifendes Thema und eine Klammer, die die einzelnen Kapitel zusammenhält: Ob Ernährung, Pflege, Gesundheit oder Zubehör – in jedem Bereich geht es um Tierschutz. Angefangen von Adoption statt Zucht über artgerechte (und möglichst nutztierfreundliche) Ernährung, chemiefreie Pflegemittel, vernünftiges Impfen, natürliche Wurmprohylaxe statt regelmäßige Chemiekeule bis hin zum schadstofffreien Hundezubehör.

Verlosung

Ich verlose dieses Buch!

Um bei der Verlosung teilzunehmen schreib in die Kommentare rein warum du es gerne haben möchtest.

Die Antwort die am meisten überzeugt bekommt das Buch nach Hause geschickt.

Viel Glück!

 

 

 

10 Kommentare

  1. Ronja
    15. April 2018 / 23:27

    Liebe Alina, lieber Rocky,

    Nachhaltigkeit ist schon immer ein großes Thema in meinem Leben. Seit ich meinen eigenen Haushalt führe umso mehr. Mein Opa pflanzt immer noch sehr viel selbst an und wenn ich bei meinen Eltern zu Besuch bin, fällt mir auf wie gut es sich anfühlt, zu wissen, woher die Sachen kommen, die ich esse.

    Seit einigen Jahren halte ich mich die Fastenzeit über jedes Jahr an eine andere Regel. Dieses Jahr war das Thema „Woher kommt’s?“.
Ich habe also die 40 Tage über ausschließlich Produkte gegessen oder getrunken, die von Orten stammen, an denen ich vorher selbst war. In der Stadt ist das keine ganze einfacher Aufgabe, aber zu wissen, dass…
    … die Milch, die in meinem Kühlschrank steht, von einer Kuh stammt die 15km weiter mindestens 8h am Tag auf einer Wiese grasen darf,
    … das Huhn, aus dessen Eiern ich mein Omelett mache, nur eigens angebautes Futter bekommt,
    … das Gemüse, das ich esse, direkt vom Acker aus der Region kommt und nie in Plastik eingepackt war, bis es auf meinem Teller landet,
    … und das alles vorher auch noch mit eigenen Augen gesehen zu haben, fühlt sich super an!

    
Als ich deinen Blogbeitrag gelesen habe, wurde ich sofort hellhörig. Als leidenschaftliche Gassigängerin sind Tierschutz und Nachhaltigkeit natürlich etwas, dass mich nicht nur für mich und meine Ernährung, sondern auch für mein Tier interessiert. Eure Kooperation mit Unique Dog und Second Hound finde ich klasse und würde mich daher riesig über „den grünen Hund“ freuen. Ich bin sehr gespannt, was das Buch für Geheimtipps bereit hält!

    Liebe Grüße


    Ronja

  2. 12. April 2018 / 19:01

    Ich würde das Buch supergern haben, da ich gerne auf die Umwelt achte und es sehr interessant finde mich damit zu beschäftigen.

    Liebe Grüße

  3. Lovebeaglepig
    12. April 2018 / 11:13

    Ich würde mich sehr über das Buch freuen, denn ich achte sehr auf Nachhaltigkeit!
    Wir würden uns also mit Busya sehr freuen ☺️

  4. Katja
    10. April 2018 / 14:15

    Hallo,
    ich würde mich ebenfalls sehr über das Buch freuen, da ich kurzzeitig eine Hündin aus dem Tierschutz hatte, die jedoch aufgrund einer Krankheit nicht lange bei uns lebte! Seit dem informiere ich mich regelmäßig über Hunde aus dem Tierschutz, in der Hoffnung meine Eltern überzeugen zu können, eine weitere Hündin zu adoptieren, sobald wir eine finden die zu uns und unserer derzeitigen Hündin passt!

  5. 10. April 2018 / 8:38

    Guten Morgen,
    Ich beschäftige mich schon länger mit dem Thema Nachhaltigkeit.
    Da mein Hund eine absolute Frostbeule ist, benötigt er Kleidung. Diese haben wir überwiegend aus unserem örtlichen Tierheim, gegen eine Spende erhalten. Wieso sollten wir es nicht nutzen? Nur weil es schon mal ein Hund getragen hat, können wir es ja dennoch benutzen, anstatt es neu zu kaufen. Außerdem unterstützen wir damit einen guten Zweck 🙂
    Ausrangierte Gürtel werden zu Halsbändern verarbeitet und andere alte Kleidung wartet auf Kreativität, um daraus noch etwas Brauchbares zu machen.
    Durch dieses Buch erhoffe ich mir Tipps und Tricks, was wir noch verbessern können. Auch zusätzliche Infos wären hilfreich, um noch nachhaltiger zu Leben.
    Wir wünschen euch noch einen grünen und sonnigen Tag.
    Lina und Mütze

  6. Vivien
    10. April 2018 / 8:01

    Hallo,
    Da ich immer mehr Nachhaltigkeit in meinen „Menschenalltag“ einzubauen, möchte ich auch auch anfangen Ellis Alltag nachhaltig zu gestalten.
    Besonders weil sie ein Beagle ist und diese Rasse für Tierversuche (u.a. Für Tiernahrubg, aber noch viiiel schlimmere Dinge) verwendet werden, möchte ich auf diese kommerzielle Schiene verzichten und mich durch das Buch in dieses Thema einlesen. Ich bin ganz gespannt und voller Vorfreude, was sich so ganz speziell mit dem Anregungenaus dem Buch umsetzen lässt.
    Liebe Grüße,
    Vivien mit Elli

  7. 10. April 2018 / 7:54

    Wir würden uns sehr über das Buch freuen. In meiner Freizeit helfe ich oft im Tierheim. Bei uns im Ort gibt es 2x im Jahr eine Aufräumaktion, bei der freiwillige Helfer Müll sammeln. Ich finde es total wichtig, das gerade die jüngere Genaration sich mit den Themen auseinandersetzt. Leider sehe ich viel zu oft Leute denen das alles egal ist. Jetzt wünschen wir aber allen anderen Teilnehmern auch ganz viel Glück!

  8. Pia
    10. April 2018 / 7:44

    Hallo! Ich würde gerne das Buch gewinnen,da ich mich gerne weiter und intensiver mit dem Thema beschäftigen möchte und denke das man daraus viel lesenswertes bekommt. 🙂

  9. 10. April 2018 / 7:00

    Guten Morgen ihr Lieben,
    Mich würde das Buch sehr interessieren, da ich Tiermedizin studiere und später Etwas in Richtung Tierschutz machen möchte. Das Thema ist also sehr bedeutend für mich und mit dem
    Buch könnte ich super für mein Studium lernen, da so wichtige Themen wie Ernährung Pflege etc. teil meines Studiums und meiner späteren Tätigkeit sind.
    Habt einen schönen Tag
    Sarah und Henry

  10. Happydognino
    10. April 2018 / 6:48

    Nino und ich würden uns sehr über das Bich freuen. Nino kommt ja aus dem Tierschutz und ich war während meines Studiums in jeder freien Minute dort und bin mit Hunden spazieren gegangen oder hab sie gebürstet etc. Auch das Thema Ernährung finde ich sehr wichtig und spannend. Da ich also möchte dass es Nino rundum gut geht bin ich immer offen für Tipps und Neues und würde mich sehr über das Buch freuen.

    Liebe Grüße
    Anja und Nino

    Und viel Glück an alle Anderen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.